Der Vollmond im Novermber

03 November, 2017

Der Vollmond im Novermber

Krass, ich musste gerade feststellen das ich bereits ein Jahr lang den Vollmond nicht fotografiert habe! Dann wurde es aber echt mal Zeit! Das Seeing war alles andere als gut aber mit 10'' kann man dennoch mehr sehen als mit einem 8'' auf meinen alten Aufnahmen. Gut, dann freue ich mich ja auf ein Vollmond beim sehr gutem Seeing! Solange muss der hier reichen.
Vollmond

22 Oktober, 2017

2. Alex-Astro-Treffen (AAT) im Sternenpark in Lochow

Bereits zum zweiten Mal haben wir eine Gruppe und Unterkünfte für ein Wochenende im Sternenpark Westhavelland organisiert. Dieses Mal haben wir es über BBSFT organisiert und sogar mit lokaler Prominenz wie Stefan von Clear Sky-Blog und Bob dabei gehabt.

Wir wollten die Abwesenheit des Mondes nutzen um mit 6 Sternfreunden, wo von einer am Samstag durchgetauscht wurde, im Havelland, in der Ortschaft Lochow, ein Ortsteil von Ferchesar, Deep Sky zu fotografieren. Die Unterkünfte haben wir wieder im Ferienhausvermietung, bei Liane Zemlin gefunden. 
Lochow
Dieses Mal hatten wir nur Astro-Fotografen am Bord. Das Wetter war aber nicht auf unserer Seite. Am Freitag hatten wir eine Stunde, wo ich nicht Mal Uranus gefunden habe, der gerade in der Opposition war. In der Nacht hatten wir aber eine Studentengruppe zu Besuch gehabt, die von Stefan eine Stunde lang Führung am Himmel und Astronomieunterricht bekommen haben. Dann war aber nichts mehr zu machen.

Beim schlechten Wetter ging es für mich noch Mal um 3 Uhr raus. Da keine Lücke in der Wolkendecke zu sehen war, bin ich direkt wieder ins Bett unter meine warme Decke. Da kam schon der Bob raus und hat versucht was zu machen. Sein Fluchen hat aber angedeutet, dass auch er nicht viel Erfolg hatte. Der Rest des Wochenendes haben wir uns schlicht die Natur in der Umgebung, zusammen mit mehreren tausenden Gänsen, angeschaut. 

Wildgänse in der Havel
Zum Abend hin gab es gutes Essen, welches wie letztes Mal von Alex und mir zubereitet wurde. Mit Alex konnte ich noch über ein Projekt unterhalten, bei dem wir uns anschauen wollen ob wir im Süden von Berlin nicht paar Säulen aufstellen können. Um Zeit zu sparen, wenn wir dorthin fotografieren fahren.

Mit Bob konnte ich mir noch die Software PixInside anschauen, die ich bereits seit langem auf meiner Wunschliste habe.

Im ganzen ein sehr erholsames Wochenende! Freue mich schon auf das nächste Treffen.

14 Oktober, 2017

Die beiden Eiswelten Uranus und Neptun

Ich wollte schon lange die beiden Planeten Uranus und Neptun aufnehmen aber irgendwie kam dann was wichtigeres dazwischen. Diese Woche hatten wir paar Tage am Stück ein Hoch über Deutschland und ich hoffte beide Planten aufnehmen zu können. Die Aerosol-Wolken aus Portugal sollten ja inzwischen weg sein. An den folgenden drei Nächten habe ich es versucht.

Leider konnte ich beide Planeten gerade mal so am Bildschirm erkennen, sodass ich wenigstens Aufnahmen machen aber nicht auf ein gutes Ergebnis hoffen konnte. Die Stadt Berlin ist schlicht so hell, dass beiden Planeten selbst im Sucher kaum zu sehen waren. Die erste Aufnahme von Uranus ist dann aber doch gut gelungen. Man kann sogar leichten Ansatz von Wolken am Nordpol erkennen (rechts, der Uranus "liegt" ja praktisch).

Uranus vom 14.10.2017
Am zweiten Tag war Uranus schon schlechter zu sehen (sind die Wolken gewandert?) und am dritten Tag ist mir gar nichts gelungen.
Uranus vom 15.10.2017
Jeweils zuvor ist der Neptun leider nicht gut gelungen - ist ja auch deutlich lichtschwacher! 

Neptun
Ich muss für die beiden Planeten wohl wirklich raus aus Berlin. Nächstes Jahr dann, da der Neptun bereits zu tief steht.

08 Oktober, 2017

First Light für ZWO ASI174MM - ein paar Mondaufnahmen


Eigentlich wollte ich erst im Jahre 2018, für Mars-Opposition, mir ein neues Teleskop und eine neue Kamera für Planeten zulegen. Aber ein tolles Angebot für eine gebrauchte ZWO ASI174MM hat dafür gesorgt, dass ich die Sache mit der Kamera bereits jetzt schon erledigt habe.

Als erstes ging es an die schwierigste Aufgabe - Neptun! Der große Gasplanet ist so weit weg von uns, sodass nur wenig Licht durchkommt. Ich habe pro Aufnahme runde 46 Minuten Belichtung gesammelt. Das Seeing war zwar OK aber Aerosol in den oberen Lagen, verursacht durch Brände in Portugal!, haben leider gute Aufnahmen gänzlich verhindert.

Später bin ich zum Mond rübergeschwänkt. Hier die ersten Bilder mit meiner "neuen" ZWO ASI174MM. Seeing war um die 2.5 arc sec. laut meteoblue.com.

Fracastorius, Theophilus & Mare Nectaris

Der Mond - Janssen & Fabricius

Der Mond - Copernicus

Zum ersten Mal musste ich meinen Mac mit Windows ausrüsten, damit ich FireCapture weiter nutzen kann und ein USB3-Anschluss habe. Leider ist die Festplatte jetzt viele zu klein. Da muss ich noch schauen, wie ich beim Mond das weiter mache - da kommen pro Aufnahme (5000 Bilder) in rund 30 Sekunden 10 GB zusammen. 

Danach habe ich mir Uranus angeschaut aber bei diesem schlechten Seeing nicht weiter versucht paar Aufnahmen zu machen.

22 September, 2017

Eine schöne Nacht aber mit wenig Erfolg

Nach rund 2 Monaten wieder klare Sicht auf den schönen Himmel. Ich wollte das nutzen und das erste Mal parallel mit zum SW Esprit 80ED mit dem Samyang 35mm F1.4 Objektiv fotografieren. Der Aufbau war schnell erledigt aber leider klappte das Guiden nicht und die Aufnahme mit APT-Software ebenfalls nicht. Ein kleines Ergebnis hatte ich dennoch -  M 27 Dumbbell Nebula.
M27 Dumbbell Nebula
Die Aufnahme entstand, während ich an der Software und Hardware alles mögliche ausprobiert hatte um es zum Laufen zu bringen. Leider vergeblich. Nach 4 Stunden habe ich dann aufgegeben und bin nach Hause gefahren.

Das Guiden hat wohl deshalb nicht funktioniert, weil ich ein Windowsupdate drauf hatte, der die Orion StarShoot G3 immer wieder zum Absturzt brachte. Das habe ich nun behoben und ausserdem habe ich bereits eine ASI 174MM zugelegt (genau so gut zum Guiden geeignet).

Ein anderes Problem war APT, welches ich nie mit zwei Kameras genutzt hatte. Und die Anbringung der zweiten Kamera an einem parallel angebrachten, zweiten Teleskop. Ich hatte es mir einfacher vorgestellt und bin ohne Vorbereitung rausgefahren. Für beides habe ich nun eine bessere Lösung gefunden und bin gespannt.